Zum Hauptinhalt springen
Alle Kollektionenawork im Detail erklärtPlaner
Dein Wechsel vom alten zum neuen Planer
Dein Wechsel vom alten zum neuen Planer

Es wird Zeit für frischen Wind und vollen Fokus auf den neuen Planer! Viele Vorteile und smarte Lösungen warten auf dich.

Dana Postulat avatar
Verfasst von Dana Postulat
Diese Woche aktualisiert

Ab dem 4. Dezember werden die Funktionen des alten Planers nicht mehr zugänglich sein. Im Mai 2022 haben wir den neuen Planer in awork veröffentlicht. Dieser steht seitdem im Mittelpunkt bei der Entwicklung von Features zur Teamplanung.

Nach 1,5 Jahren ist es daher nun an der Zeit, unseren alten Planer in den Ruhestand zu begleiten. Falls du selbst noch den alten Planer verwendest, keine Sorge – du musst dich um nichts kümmern!

In diesem Artikel findest du alle nötigen Infos zum Wechsel und lernst, was es beim Wechsel auf den neuen Planer zu beachten gibt:

Wie läuft der Wechsel ab?

Ab dem 4. Dezember wird es keine Möglichkeit mehr geben, vom neuen Planer in die Ansicht des alten Planers zu wechseln. Für diese Umstellung musst du nichts Besonderes beachten.

Nutze am besten die Gelegenheit, dich jetzt schon mit dem neuen Planer vertraut zu machen. So startest du am Tag des Wechsels mit einem routinierten Workflow und gestaltest den Übergang für dich so reibungslos wie möglich.

Was passiert mit den Daten?

Alle Daten bleiben erhalten, besser noch: Neben den dir bekannten Informationen bietet der neue Planer zahlreiche Vorteile. Zu diesen Vorteilen gehören beispielsweise:

  • Eine verbesserte farbliche Struktur

  • Mehr Informationen beim Hover mit der Maus über den Workload

  • Die Möglichkeit, Blocker einzustellen

  • Eine viel präzisere Workload-Berechnung

  • Individuelle Arbeitszeiten pro Tag

Wie diese Vorteile im Detail aussehen, wird im nächsten Abschnitt erläutert.

Neuer Planer, neues Glück 🍀

Im Gegensatz zum alten Planer bietet der neue Planer einen genauen und präzisen Überblick über den Workload deines Teams. Dies erreicht er, indem er die Projektplanung nahtlos mit dem persönlichen Kalender jedes Teammitglieds verbindet. Die Workload-Berechnung ist umfassend und beinhaltet Projekte, Aufgaben, Kalendertermine und sogar Tracking-Zeiten. Dadurch wird der Workload des Teams stets auf dem neuesten Stand gehalten.

Die Übersichtlichkeit wird durch eine farbliche Strukturierung verbessert und detaillierte Einblicke in die Zusammensetzung des Workloads werden beim Darüberhovern der Maus sichtbar. Ein weiterer Vorteil des neuen Planers ist die Möglichkeit, die Arbeitszeit individuell anzupassen. Die Arbeitszeiten können so von Teammitglied zu Teammitglied variieren.

Mit der Funktion der Buchungen in awork kannst du blitzschnell User für Projekte in bestimmten Zeitbereichen reservieren. Dies ermöglicht es, auch schon ungeplante Projekte oder Aufgaben in die Workload-Berechnung einfließen zu lassen. Somit bietet der neue Planer ein hohes Maß an Flexibilität und Effizienz bei der Planung und Verwaltung des Workloads deines Teams.

Hört sich gut an, oder? Wie der neue Planer genau aufgebaut ist, erfährst du im nächsten Abschnitt.

Wie ist der neue Planer aufgebaut?

Der neue Planer hebt sich durch drei wesentliche Ansichten hervor:

  1. Die Workload-Ansicht: Sie gibt dir einen Überblick darüber, wie ausgelastet dein Team in den kommenden Wochen sein wird. Hier kannst du genau nachvollziehen, wie sich die Workload deiner Teammitglieder aus geplanten Projekten, Aufgaben und Kalenderterminen zusammensetzt.

  2. Die Timeline-Ansicht: Diese kennst du bereits von deinen awork Projekten. Hier werden die geplanten To-Dos deines Teams angezeigt. Auf einen Blick siehst du, wer gerade an was arbeitet und kannst ungeplante Aufgaben schnell verteilen.

  3. Die Kalenderansicht: Sie zeigt dir den Kalender deines Teams, einschließlich der Termine und Blocker. Hier kannst du neue Aufgaben direkt im Kalender für dich selbst, aber auch für andere Teammitglieder planen.

Diese drei Ansichten machen den neuen Planer zu einem effizienten und benutzerfreundlichen Tool für die Planung und Verwaltung deines Teams.

Eine kleine Tour durch den neuen Planer findest du in diesem Video:

Nutze den neuen Planer noch heute!

Wir empfehlen dir, dich schon heute mit dem neuen Planer zu beschäftigen, um dich mit allen Funktionen vertraut zu machen. So kannst du mögliche Fragen noch vor dem Wechsel mit unserem Support klären.

Welche Unterstützungsmöglichkeiten wir für dich bereitgestellt haben, erfährst du im nächsten Abschnitt.

Hilfestellung für den Wechsel

Selbstverständlich stehen wir dir bei dem Wechsel zum neuen Planer zur Seite. Solltest du Fragen oder Anliegen haben, zögere nicht, unseren Support unter [email protected] zu kontaktieren.

Darüber hinaus haben wir einige hilfreiche Ressourcen für dich zusammengestellt, die möglicherweise einige deiner Fragen beantworten können.

🎥 Erste Schritte im neuen Planer: Der neue Planer in 2 Minuten erklärt 💡

🎥 Werde zum Planer-Profi: Dieses Webinar ist perfekt für Teams aus den unterschiedlichsten Branchen, um den Planer noch besser nutzen zu können.

📊Der Planer (Kalender & Timeline): In diesem Artikel findest du alle Infos rund um den Planer mit besonderem Fokus auf Kalender und Timeline

📊Die Workload-Übersicht: Erfahre in diesem Artikel mehr zum Thema Workload.

Wir sind hier, um dir zu helfen und den Übergang so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?