Zum Hauptinhalt springen
awork Desktop-App (macOS & Windows)

Nutze awork in der komfortablen Desktop-Anwendung inkl. nativer Benachrichtigungen

Max Raschke avatar
Verfasst von Max Raschke
Diese Woche aktualisiert

Mit der awork Desktop-App kannst du awork bequem auf deinem Computer nutzen, ohne dass du den Browser öffnen musst. Die App ist 1:1 die selbe Anwendung wie du sie aus dem Browser bereits kennst.

Unterstützte Betriebssysteme sind dabei Windows 10, Windows 11 (empfohlen) sowie MacOS 13 (Ventura) auf Intel sowie Apple Silicon Geräten.

Download

Die Links zum Download der awork Desktop-App findest du hier auf unserer Website. Zusätzlich findest du den Link in awork oben links über das Icon mit dem Fragezeichen.

Installation

Windows

Nach dem Herunterladen der Anwendung, mache einen Doppelklick auf die awork.exe. Du wirst nun einmal durch den Installationsprozess geleitet. Danach findest du awork in deinem Startmenü.

MacOS

Nach dem Herunterladen der Anwendung, mache einen Doppelklick auf die awork.dmg date. Es öffnet sich folgend abgebildetes Fenster. Ziehe die awork App (links) in den Anwendungen-Ordner rechts. Die App ist somit installiert.

Wenn du im Finder den Bereich Anwendungen öffnest, kannst findest du dort die awork App. Du kannst sie dir einfach in dein MacOS Dock ziehen um awork immer Griffbereit zu haben.

Beim ersten Starten der Anwendung musst du einmal bestätigen, dass du die Anwendung auf deinem Gerät starten lassen willst.

Benachrichtigungen

Beim ersten Starten der Anwendung fragt dich awork, ob du Benachrichtigungen für awork zulassen willst. Es ist zu empfehlen das zu aktivieren. Sobald die Anwendung läuft aber im Hintergrund ist, erhältst du deine in-App Benachrichtigungen über das Betriebssystem. Diese werden dann auch automatisch unterdrückt, sobald du z.B. in Fokus-Modus gehst.

Ist die App im Vordergrund, also arbeitest du grad in ihr, so erhältst du die Benachrichtigungen wie gewohnt in awork selbst. Gleiches gilt, wenn du den Fokus-Modus aktiviert hast.

Du kannst deine Benachrichtungen auch nachträglich in deinem Betriebssystem unter Einstellungen > Benachrichtigungen aktivieren oder deaktivieren.

Über Links in die Desktop-App gelangen

Sobald du dich das erste mal in der awork App anmeldest, merkt sich awork, dass du sie installiert hast. Öffnest du nun einen Link, z.B. über eine E-Mail, so wirst du erstmal zu awork im Browser geleitet. Dort erscheint ein kleines Popup oben rechts im Fenster mit der Frage, ob du die Seite in der Desktop-App öffnen willst. Klicke auf den Button um das zu tun. Du musst ggf. im Browser einmal das Öffnen der App bestätigen.

Möchtest du deine Links immer in der Desktop öffnen, so aktiviere in dem Popup einfach den kleinen Switch. Hast du diesen aktiviert und öffnest nun einen Link, so gelangst du auf eine fast leere awork Seite und musst einmal das Öffnen der Anwendung bestätigen. Du kannst von dieser Seite allerdings auch über den Link Im Browser öffnen auf die eigentliche Seite navigieren, ohne die Desktop-App zu nutzen.

Möchtest du das standardmäßige Öffnen der Desktop-App bei links deaktivieren, kannst du das auf den eben erwähnten Seite mit dem Switch machen oder auch in deinen Account-Einstellungen.

Updates

Die Desktop-App checkt automatisch 1x am Tag, ob neue Updates zur Verfügung stehen. Sobald ein neues Update verfügbar ist, ist es zu empfehlen dieses durchzuführen. Diese Updates kommen allerdings seltener.

Häufiger kommt es zu einer Benachrichtigung innerhalb der Anwendung, dass eine neue Version zur Verfügung steht. Klickst du auf die Benachrichtigung, lädt awork einmal neu und du bist auf dem neusten Stand.

Offline-Nutzung

Die awork Desktop-App verfügt nicht über eine Offline-Nutzung. awork ist eine kollaborative Anwendung, die stets eine Verbindung zu den awork Servern benötigt, damit Daten geladen, gespeichert und stets aktuell sind.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?